Mercedes CLA250 Mercedes hat mit dem CLA250 einen Wagen gebaut, der ein erstaunlich gutes Preis/Leistungsverhältnis hat – zumindest in den USA.


Vor kurzem hatten wir die Gelegenheit einen Kurztest - mit einer für den amerikanischen Markt gebauten Version des CLA250 Coupés von Mercedes – durchzuführen. Der Wagen war mit dem Premiumpaket, einem Schiebedach und allerlei Assistenten ausgestattet. Die Motorleistung von 155 kW sorgt dafür, dass der Wagen in beachtlichen 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Der Verbrauch liegt bei sehr moderaten 5,7 l/100 km und der CO2 Ausstoß ist mit 125 g/km ebenfalls erträglich. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h pro Stunde ist der CLA250 relativ schnell.

Wenn man einsteigt, dann hat man gleich das typische Mercedes Feeling. Die Verarbeitung ist perfekt und die Instrumente sind übersichtlich angeordnet. Das Fahrverhalten des CLA250 ist sehr kultiviert. Wenn man aufs Gas steigt, dann spricht mit einer kleinen Verzögerung sofort an. Der Motor heult auf und bringt sich in den optimalen Drehzahlbereich um den Wagen bestmöglich zu beschleunigen. In den Stadt ist vor allem der Totwinkel – Assistent sehr angenehm. Ein kleines Dreieck leuchtet immer dann rot auf, wenn sich ein Fahrzeug im toten Winkel befindet. Wenn keine Gefahr droht, dann wird das Dreieck gelb. Schöner wäre es, wenn dann nichts zu sehen wäre.

Den Lautenstärkentest konnten wir aufgrund der kurzen Testdauer und dem schlechten Wetter leider nicht durchführen. Die Ergebnisse wären durch den teilweise starken Regen und Wind verfälscht worden. Rein subjektiv war der Wagen aber ausgesprochen ruhig.


Wirklich beeindruckt waren wir vom Preis des Fahrzeugs. In den USA zahlt der Käufer für die von uns getestete Version rund 37.000 Dollar. Das entspricht in etwa einem Preis von 27.000 Euro. Wenn man die Steuern und die Transportkosten addiert, dann erhält man für umgerechnet 30.000 Euro einen top ausgestatteten CLA250. Der selbe Wagen kostet in Österreich 50.100 Euro und in Deutschland 47.600 Euro.

Der Preis kann nur teilweise durch die sehr hohe Steuerbelastung gerechtfertigt werden. Bei einem Bruttkaufspreis von gut 50.000 Euro fallen 8.000 Euro Umsatzsteuer und 3.000 Euro für die Nova an. Macht einen Nettopreis von 39.000 Euro. In den USA kostet dasselbe Fahrzeug allerdings nur 27.000 Euro netto. Wenn man noch 1.000 Euro für den Transport hinzurechnet (eigentlich sind es 925 Dollar), dann ergibt sich eine Differenz von 11.000 Euro. Da das Fahrzeug in Stuttgart produziert und von dem Eigentümer selbst abgeholt wurde, ist die Preisdifferenz umso erstaunlicher.

Offenbar lassen sich in den USA trotz erheblich niedriger Steuern nur geringere Preise als in Europa erzielen. Da es möglich ist das Fahrzeug in den USA zu bestellen und bei Mercedes selbst abzuholen (hierfür spart man sogar noch ein paar Prozent). Für den Umbau, Gutachten, usw. kalkulieren wir mit ca. 3.000 Euro. Selbstverständlich muss man vom Nettopreis auch noch den Zoll + Umsatzsteuer bezahlen, wodurch sich eine Ersparnis von 5.000 – 6.000 Euro ergibt. Wenn man den üblichen Rabatt abzieht, dann bleibt eine Ersparnis von ca 1.500 Euro, welcher ein erheblicher Mehraufwand gegenübersteht.

Die Antwort warum Mercedes den CLA250 im deutschsprachigen Raum um 11.000 Euro teurer verkaufen kann als in den USA ist relativ einfach. Die Kosten für einen Reimport, Zoll, Steuern, TÜV Gutachten, Umbau belaufen sich auf diese Größenordnung. Der Gesetzgeber sorgt also indirekt dafür, dass ein identisches Fahrzeug in Europa erheblich teurer verkauft werden kann als in den USA. Die Zölle und Vorschriften ermöglichen den Autobauern einen zusätzlichen Profit der in dieser Form sonst nicht möglich wäre. In der EU werden US Autos mit 10% verzollt, während in den USA Autos Europa mit 2% verzollt werden. Für die deutschen Autobauer ist das Freihandelsabkommen also nur bedingt erfreulich, da dieses auch die hohen Margen in Europa massiv gefährdet.

Fazit:
Die Verarbeitung des Wagens ist tadellos. Der Fahreigenschaften sind ebenfalls sehr gut. Das Aufheulen des Motors bei starker Beschleunigung wirkt manchmal etwas störend. Ärgerlich – wenn auch verständlich – ist die Preispolitik von Mercedes und fast allen anderen Autobauern.  


Technische Daten

Preis

Preis Deutschland47.600,00 Euro
Preis Österreich50.100,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Super Motor, einem CO2 Ausstoß von 125g/km, einer Leistung von 155kW, einem Hubraum von 1991cm3 und der Abgasnorm Euro 6 berechnet.



KFZ Steuern Österreich

KFZ Steuer bei jährlicher Zahlungsweise: 1.054,44 Euro
KFZ Steuer bei halbjährlicher Zahlungsweise: 1.117,71 Euro
KFZ Steuer bei vierteljährlicher Zahlungsweise: 1.138,80 Euro
KFZ Steuer bei monatlicher Zahlungsweise: 1.159,88 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Für Erstzulassungen ab 1.1.2014
Motorbezogener Steueranteil39,82 €
CO2 Steueranteil60,00 €
KFZ Steuer99,82 €



1.12.2012 - 31.12.20131.7.2009 - 31.12.2011bis 30.6.2009
Motorbezogener Steueranteil39,82 €39,82 €134,39 €
CO2 Steueranteil30,00 €10,00 €0,00 €
KFZ Steuer69,82 €49,82 €134,39 €





Technik

Motor 4-Zylinder Reihenmotor
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h
Hubraum1.991 cm3
Beschleunigung 0-100km/h6.7 Sekunden
Leistung155 kW / 211 PS
Drehmoment350 Nm
CO2125 g/km
Gewicht1.480 kg
Länge4.976 mm
Breite1.963 mm
Verbrauch5.7 Liter/100km
Tankinhalt50 Liter
Reichweite877 km
TreibstoffSuper
Euronorm6
Kommentar 350 Nm bei 1.200–4.000/min und 155 kW bei 5.500/min




Energieeffizienz

Effizienzklasse: BEnergieeffizienz Klasse B

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse B. Das bedeutet, dass er im Vergleich zu einem Wagen mit 1480kg durchschnittlich zwischen -27,99% und -19% weniger CO2 ausstößt. Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über die Wirtschaftlichkeit des Wagens aus.