Seychellen - Hotel BerjayaDer Stützpunkt für unsere Ausflüge war das Berjaya Beach Hotel, welches an der bekanntesten Bucht Beau Vallon im Nordwesten der Seychellen liegt. Touristisch ist dieser Bereich der Insel sehr gut erschlossen.

Die Seychellen gehören zu Afrika und bestehen aus 115 Inseln. Die Hauptinsel Mahé hat eine Fläche von 154 km2 und beheimatet den Flughafen und die Hauptstadt Victoria. 90% der insgesamt 72.000 Bewohner der Seychellen leben auf Mahé.

Der Flughafen liegt im Osten der Insel 8 km südlich der Hauptstadt Victoria und kann von jedem Standort aus in maximal 30 min mit dem Auto erreicht werden. Zwischen dem Flughafen und der Hauptstadt Victoria befindet sich auch das einzige 8 km lange Stück Autobahn.

 

Seychellen: große Karte

Das Berjaya Beach Hotel und Ausgangspunkt unserer Ausflüge ist sehr schön und kinderfreundlich. Das Hotel hat einen riesigen Pool, einen sehr schönen Strand und als Highlight ein eigenes Riesenschildkrötengehege. Aufgrund der hohen Preise in den Hotelanlagen empfehlen wir Lokale außerhalb zu besuchen oder in einen der vielen indischen Shops einkaufen zu gehen. Ein Mietwagen ist für Unternehmungen auf der Insel sehr zu empfehlen.

Durchaus interessant ist die Möglichkeit andere Hotels und deren Strände zu besuchen. In unserem Fall war dies das Sunset Beach Ressort. Mit dem Mietwagen oder mit dem Bus ist das Ressort gut erreichbar. Die Cocktails sind ausgezeichnet wenn auch nicht billig. Kinder dürfen die Anlage offizielll erst ab 10 Jahre betreten. Getränkekonsumation im Ressort inkludiert auch die Nutzung des Hotelstrandes. Der Strand wurde aufgeschüttet, eignet sich aber traumhaft zum Schnorcheln. Rifffische, Rochen, Seenadeln, Kalmare,... sind in großer Zahl anzutreffen. Die Sonnenuntergänge sind traumhaft schön, die von einer riesigen, weißen Ledercouch aus genossen werden können. Von der Terrasse aus können die Fische mit Brot, welches das Hotelpersonal zur Verfügung gestellt wird, gefüttert werden. Die Einrichtung und der Service sind ebenfalls sehr gut.


Mietwagen

Ein Mietwagen ist Pflicht, wenn man Ausflüge machen will. Ein Ausflug in die Hauptstadt Victoria kostet in einem Hotel ca. 100 Euro pro Person. Kinder zahlen die Hälfte. Die Kosten für einen billigen Mietwagen liegen bei ca. 300-400 Euro für 2 Wochen. Den Mietwagen bezieht man am besten direkt im Hotel, am Flughafen oder vor Ort. Der Preis ist Verhandlungssache. Bei Eden Cars (http://www.edenscar.com/) war eine Vollkaskoversicherung im Standardvertrag nicht enthalten. Dies ist insofern bedauerlich, da man im Ernstfall einen Selbstbehalt bis zu 500 Euro entrichten muss. Durch herabfallende Kokosnüsse oder Stürme kann sehr schnell ein Schaden entstehen. In unserem Fall gab es einen Schaden durch eine Kokosnuss. Sollte ein Problem auftreten, dann sollte man sich an das lokale Tourism board wenden. Der Tourismus Minister will über alle Unstimmigkeit mit den Touristen informiert werden, wodurch sich sofort die offiziellen Stellen einschalten und die Angelegenheit meist im Sinne der Gäste regeln. Auf den Seychellen gilt Linksverkehr. Die Straßenverhältnisse sind eher mittelmäßig, aber ausreichend. Es gibt nur ein kurzes Stück Autobahn vom Flughafen zur Hauptstadt. Ein Geländewagen ist aber nicht notwendig. Wenn man eine Tankstelle sieht, dann sollte man volltanken, da es auf der ganzen Insel nur 3 Tankstellen gibt.

Beau Vallon

ist ein Touristen Ort mit einem sehr schönen langen Sandstrand mit vielen Hotelanlagen und Lokalen. Das mit Abstand beste Lokal mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis ist die Pizzeria Baobab. Gegenüber auf der anderen Straßenseite, allerdings nicht direkt am Meer, befindet sich die Pizzeria La Fontaine, mit ebenfalls sehr gutem Essen. Im Gegensatz zu Baobab ist in den meisten Lokalen die Steuer und die Servicecharge nicht im Preis inkludiert, was zu empfindlichen Preissteigerungen führt. Alkohol und Zigaretten sind sehr teuer. Wenn man Raucher ist, dann kauft man Zigaretten am besten in Victoria in der Market Street (schräg gegenüber von dem Victoria Market) in einem Shop.

Victoria

Victoria zählt mit knapp 25.000 Einwohnern zu den kleinsten Hauptstädten der Welt. Gleichzeitig ist Victoria die größte Stadt auf den Seychellen. Am besten startet man einen Rundgang von dem größten gratis Parkplatz aus, den es in Victoria gibt, welcher hinter dem Taxistand liegt und durch die Einbahnen sehr umständlich zu erreichen ist. Das Wahrzeichen von Victoria und zentraler Verkehrsknotenpunkt ist der Clocktower. Wenn man hungrig ist, dann empfiehlt sich ein Abstecher zum Pirates Arms. Sehenswert ist auch der einzige Hindu Tempel in Victoria in der Quincy Street, den man bei freiem Eintritt am Vormittag oder am Abend (ab 17:00) besichtigen kann. Im Victoria Market kann man allerlei Gewürze, Kleider, Souvenirs,… kaufen. Gegenüber dem Victoria Market befindet sich ein kleiner Shop in dem man die billigsten Zigaretten auf den Seychellen kaufen kann.

 

 

Seychellen Victoria: große Karte

Vom Hafen aus kann man mit dem Glasbodenboot die vorgelagerten Inseln besuchen. Besonders interessant ist Ile Moyenne. Hier lebte der Schriftsteller Brendon Grimshaw, welcher sie 1962 für ca. 10.000 britische Pfund erwarb und neu belebte. Über die Jahre pflanzte er ca. 15.000 Bäume. Heute ist die Insel der kleinste eigenständige Nationalpark weltweit. Auf der Insel leben heute eine erhebliche Anzahl von Riesenschildkröten. Meist ist in dem Ausflugspaket auch in Besuch auf Ile au Cerf enthalten. Empfehlenswert ist beim Ausflug das kreolische Buffet zu buchen.

Für Taucher dürfte Eden Island interessant sein, da es hier den größten Tauchshop auf der Insel gibt, welcher sich im Eden Plaza befindet. Die Insel wurde im Rahmen eines Landgewinnungsprojektes von Südafrikanischen Investoren erreichtet und gehört zu 50% den Seychellen. Ausländische Käufer von Immobilien erhalten auf diesem Weg ein unbeschränktes Aufenthaltsrecht auf den Seychellen, wenn sie dies wünschen. Ansonsten ist der Aufenthalt auf maximal drei Monate begrenzt.

Interessant ist auch noch dasKenwyn House, in dem den Tanzanite kaufen kann. Es handelt sich um einen blauen Edelstein der nur in Tansania vorkommt, der in Form von Schmuck angeboten wird. Hochwertige Souvenirs sind hier ebenfalls erhältlich.

Der botanische Garten ist ebenfalls einen Besuch wert. Der Eintritt beträgt 100 Rupien (ca. 7-8 Euro). Kinder zahlen die Hälfte.

 

Fazit:

Die Hauptinsel Mahé ist sehenswertes und sicheres Feriendomizil, das auch sehr gut für Familien geeignet ist. Die Insel hat sehr vielen Möglichkeiten und einen sehr hohen Freizeitwert. Trotz der überschaubaren Größe empfielt sich ein Mietwagen, um die Insel zu erkunden und preisgünstige Einkäufe zu tätigen.