Drucken
Hauptkategorie: Auto

MG Marvel R Electric 1Die 1923 gegründete britische Traditionsmarke ist seit 2005 in der Hand des chinesischen Konzerns SAIC (Shanghai Automotive Industry Corporation), seit Anfang des Jahres wird die Marke von der Denzel Gruppe in Österreich vertreten.

Das erste Modell ist der ZS EV, ein Kompakt- SUV. Der ZS EV ist vollelektrisch, bietet 283 Kilometer Reichweite nach WLTP  und eine gute Ausstattung. 143 PS sind für den Alltag ein gutes Wort, auch der Einstiegspreis von 24.590 Euro.

Seit Anfang des Jahres gibt es nun auch den EHS, einen Plug in Hybrid. Er ist ebenfalls ein gefälliges SUV, nur unbedeutend länger als der EV. Für den Antrieb kombiniert MG einen 1,5-l-Turbo-Benziner mit einem 90-kW-Elektromotor. Das ergibt eine Systemleistung 258 PS. Als Stromspeicher dient eine 16,6 kWh-Lithium-Ionen-Batterie und Plug-in–Hybrid heißt, dass der MG die Batterie an einer Steckdose laden kann. Mittels 3,7 kW-Bordladegerät innerhalb von ca. 4,5 Stunden. Mit dem gespeicherten Strom fährt der EHS bis zu 52 Kilometer rein elektrisch.  Auch hier gilt: eine hochwertige Ausstattung und kein Billig Look. Die Anmutung der Materialien im Innenraum ist tadellos und auch an der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Auch in Sachen Bedienung findet man sich schnell zurecht. Diverse Funktionen werden über einen 10,1-Zoll-Touchscreen gesteuert und der MG beherrscht die Anbindung des Smartphones via Apple Car Play oder Android Auto. Wichtige Assistenzsysteme sind ebenso an Bord. MG Motor Austria bietet den EHS in zwei Ausstattungslinien an: Comfort und Luxury. Das Auto ist ab 34.990 Euro zu haben (nach Abzug der Förderung kommt man auf 32.240 Euro) und das ist fair kalkuliert.

Nun aber geht es weiter. Noch heuer präsentieren die Chinesen zwei Modelle in Europa, die das Zeug haben werden, sich unter der stetig wachsenden Konkurrenz zu behaupten. Es sind der neue MG Marvel R Electric – ein luxuriöser Hightech-Lifestyle-SUV für das C-Segment – und der neue MG5 Electric, der laut Hersteller weltweit erste vollelektrische Kombi.

Der Marvel R Electric ist 4.674 mm lang, 1.919 mm breit und 1.618 mm hoch. Der Radstand misst 2.800 mm und soll so mehr als genug Platz im Innenraum bieten.

Von außen entspricht der neue MG optisch der Konkurrenz, unauffällig aber durchaus gefällig. Er bietet einen geräumigen und hochwertigen Innenraum mit einem 19,4 Zoll großen Touchscreen und einem 12,3 Zoll großen digitalen Armaturenbrett.

 

 

Die Reichweite gibt MG mit über 400 Kilometern (WLTP) an. Serienmäßig ist ein 11 kW starkes Ladegeräts dabei. Der Akku ist außerdem für Schnellladungen (DC) geeignet, in nur 30 Minuten sollen bis zu 80 Prozent aufgeladen werden können. Die integrierte Wärmepumpe sorgt dabei für eine optimale Ladeleistung, auch bei niedrigen Temperaturen. Die Antriebstechnik nutzt ein fortschrittliches Allradsystem mit bis zu drei Elektromotoren: einen an der Vorderachse und zwei an der Hinterachse. Das Fahrzeug verfügt über eine maximale Leistung von 212 kW (288 PS) mit einem Spitzendrehmoment von 665 Nm. Damit beschleunigt der SUV in nur 1,8 Sekunden von 0 auf 50 km/h und in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 200 km/h begrenzt. Der Marvel R Electric wird auch in einer Konfiguration mit Heckantrieb und zwei Elektromotoren angeboten. Der Kofferraum hat ein Volumen von 357 Litern. Bei umgeklappter Rücksitzbank kann dieser auf 1.396 Liter erweitert werden. Die Heckantriebs-Version bietet zusätzlich 150 Liter Gepäckraum unter der Fronthaube, dem sogenannten Frunk. Darüber hinaus können Kunden wie beim MG ZS EV und MG EHS Plug-in-Hybrid auf eine Vielzahl aktiver Sicherheitssysteme, dem MG Pilot, vertrauen.

Ein besonderes Merkmal des MG Marvel R Electric ist das V2L-System (Vehicle-to-Load). Diese Technologie ermöglicht es der Lithium-Ionen-Batterie, Energie an ein externes elektrisches System zu übertragen, zum Beispiel an eine Luftpumpe, einen Elektroroller, einen Laptop oder sogar ein anderes Elektrofahrzeug. Diese Technologie gilt als wichtige Innovation für die Energiewende und die Last-Mile-Lösung.

Die maximale Anhängelast des MG Marvel R Electric beträgt 750 kg. Das Fahrzeug eignet sich daher für den Transport eines Anhängers oder Wohnwagens, ebenso wie für die Mitnahme von zwei E-Bikes auf einem speziellen Fahrradträger.

Der MG5 Electric spricht durch den funktionalen Charakter des Kombis eher praktisch veranlagte Autofahrer an. Mit einem großzügigen Kofferraumvolumen von 578 Litern, das bei umgeklappten Rücksitzen auf maximal 1.456 Liter erweitert werden kann, verfügt der MG5 Electric über viel Nutzraum. Mit einer Länge von 4.544 mm, einer Breite von 1.811 mm und einer Höhe von 1.513 mm bietet der Elektro-Kombi auch im Innenraum viel Platz für die Familie.

Mit der leistungsstarken Lithium-Ionen-Batterie, die zwischen Vorder- und Hinterachse (Radstand 2.665 mm) montiert ist, bietet der MG5 Electric eine Reichweite von mehr als 400 Kilometern (WLTP). Dabei liefert der Elektromotor 135 kW (184 PS) und 280 Nm Drehmoment. Die Ladetechnik entspricht der des Marvel R Electric, also 11-kW-Lader ab Werk plus Eignung des Akkus zur Schnellladung auf bis zu 80 Prozent in 30 Minuten. 

Der MG5 Electric bietet eine maximale Anhängelast von 500 kg, eine maximale Stützlast von 50 kg und eine Dachlast von 75 kg. Somit ist er für einen Fahrradträger und eine Dachbox geeignet.