IMG 0150Citroen hat mit dem C4 ein interessantes Auto auf die Räder gestellt, das deutlich den Willen der Franzosen zeigt, wieder ein zumindest etwas extravagant aussehendes Auto auf die Räder zu stellen, das trotzdem für jeden Geschmack etwas bieten kann. Entsprechend weit ist auch das Antriebsangebot gespannt, vom reinen Elektro-Auto über einen Benziner und einem Turbo-Diesel.

Das Design des C4 liegt irgendwo zwischen Coupé und Hatchback, es ist zwar nicht so polarisierend wie etwa der C-HR von Toyota, aber ein gewisses Etwas hat der Franzose sicher. Vorne sieht man das typische aktuelle Citroen-Gesicht mit dem In das Winkel-Logo übergehenden Grill, seitlich dominiert eine vom Coupé kommende Linie und das Heck wirkt zwar etwas zerklüftet, ist aber durchaus eigenständig und auf seine Art schick. Das Platzangebot ist für ein Auto mit knapp 4,4 Metern Länge durchaus in Ordnung, nur hinten ist die Kopffreiheit nicht zuletzt wegen der hinten abfallenden Karosserie etwas eigeschränkt. Dafür sitz man in einem für die Klasse sehr bequemen Gestühl, das zudem auch noch schick bezogen ist, dank des fehlenden Schalthebels ist es auch mit der Schulterfreiheit vorne recht gut. Hinten finden zwei Erwachsenen ganz ordentlich Platz, wie gesagt, zu groß sollten sie nicht sein. Der Kofferraum ist mit 380 Litern, die sich bei Bedarf auf 1.250 vergrößern lassen, im Klassenschnitt, nur bei allzu sperrigen Gegenständen wird es wegen der abfallenden Dachlinie etwas mühsam.

IMG 0144Der Innenraum ist nicht nur sehr schön tapeziert, er besticht auch durch mannigfaltige Ablagen und einem gefälligen Cockpit. Sicher, das fünfeinhalb Zöllige Display vor dem Lenkrad ist etwas klein geraten, doch es liefert die wichtigsten Infos und wird ab den besseren Ausstattungen (wie unsere getestete „Shine“ Version) noch durch ein Head-Up Display unterstützt. Dafür verwöhnt der 10“ Schirm in der Mitte mit einer schönen Darstellung von Menüs und Navi-Karten sowie einer einfachen Bedienung, lediglich einige Symbole könnten größer sein, um sie auch einfacher zu „ertouchen“.

Auch einige Tasten für die direkte Ansteuerung von Funktionen würden recht gut passen, der Drehregler für die Lautstärke des (sonst ausgezeichneten) Soundsystems könnte näher beim Fahrer platziert sein, da die entsprechenden Tasten am Lenkrad gut versteckt wurden.

Wir haben für diesen Test als Motorisierung den Diesel ausgefasst. Eine Motorisierung die man bei Citroen sozusagen aus dem Tiefschlaf beherrscht hat man doch schon in den Dreißigern des vorigen Jahrhunderts PKWs mit den Selbstzündern bestückt. Der 131 PS (96kW) starke Vierzylinder liefert bei 1.750 U/Min ein maximales Drehmoment von 300 Nm und gibt seine Kraft serienmäßig über eine 8-Gang-Automatik an die Vorderräder weiter.

IMG 0168Man kann über den Diesel sagen was man will, etwa, dass er nicht mehr zeitgemäß sei. Aber für viele Zeitgenossen, die vor allem auf der Langstrecke unterwegs sind, ist er immer noch die erste Wahl. Bei einem vom Werk für den gemischten Betrieb Stadt- und Überland angegebenen Verbrauch von 4,9- 5 Litern, der auch durchaus erreichbar ist, kommt man mit einer Tankfüllung gute 1.000 Kilometer weit. Zudem ist der C4 auch noch ein sehr angenehmer Begleiter. Die Dämpfung zum Innenraum ist sehr angenehm, die Geräuschentwicklung des Vierzylinders nicht so hörbar wie die des Benzin- Drillings und vor allem die Federung ein Gedicht. Die patentierte Lösung der Stoßdämpfer mit hydraulisch gedämpftem Anschlag ist zwar nicht so legendär wie die Hydropneumatik von anno dazumal, aber immer noch sehr gut. Passend dazu Lenkung und Bremsanlage, die Komplettabstimmung verträgt schon einmal eine sportliche Fahrweise, von Rally-Sonderprüfungen sollte man aber vermeiden.

Eine gute Wahl trifft man mit dem C4 vor allem mit der gehobenen „Shine“ Ausstattung. Hier gibt es so ziemlich alles, vom Navi System mit Mirror Screening, über Totem Winkel Assistenten usw. Dazu kommen noch hochwertig verarbeitete Kunstledersitze, ein lederbezogenes Lenkrad, ein Fach für das Tablet des Beifahrers und vieles mehr. Natürlich sind auch jede Menge Fahrassistenten mit an Bord, sie werden ohnehin bald verpflichtend sein.

Preislich liegt der Diesel in der gehobenen Ausstattung bei 33.780 Euro, die schon recht gut bestückte Grundausstattung  „Feel“ kostet 31.480 Euro, die noch darunter liegende „Life“ -Version wird mit dem Diesel nicht ausgeliefert.

Fazit:

Der C4 ist eine etwas extravagante Sache, für alle jene, die sich im Straßenbild etwas abheben möchten, der Diesel dazu aber eine solide und vor allem langbewährte Lösung. Der Preis ist zwar kein Schnäppchen, aber der Gegenwert kann sich sehen lassen.

 

Technische Daten

Preis

Preis Deutschland33.100,00 Euro
Preis Österreich33.780,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Diesel Motor, einem CO2 Ausstoß von 129g/km und einer Leistung von 96kW berechnet.



KFZ Steuern Österreich

Pkw mit Erstzulassungsdatum vor 1.1.2021
Für diese Fahrzeuge richtet sich die Höhe der motorbezogenen Versicherungssteuer nach dem CO2 Ausstoß und der Leistung (kw) des Verbrennungsmotors.

KFZ Steuer im Jahr 2024: 1.581,12 Euro

Steuerbelastung (bei Kauf im Jahr 2020):1.512,00 Euro
Jährliche Mehrkosten im Vergleich zu 2024:69,12 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Motorbezogene Steuer (Diesel)142,50 €
CO2 Steueranteil (Diesel)283,80 €
KFZ Steuer426,30 €





Technik

Getriebe8 Gang Automatik
Motor4 Zylinder Diesel
Beschleunigung 0-100km/h10.6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 206 km/h
Leistung Verbrennungsmotor96 kW
Drehmoment300 Nm
Hubraum1.499 cm3
CO2129 g/km
Gewicht1.446 kg
Länge4.355 mm
Breite1.800 mm
Verbrauch4.9 Liter/100km
Tankinhalt50 Liter
Reichweite ohne Rekuperation1.020 km
TreibstoffDiesel
EuronormEuro 6
KommentarCitroen C 4 Blue HDI 130 EAT 8




Energieeffizienz

Effizienzklasse: B
Energieeffizienz Klasse B

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse B. Das bedeutet, dass das Auto durchschnittlich zwischen 27,99% und 19% weniger CO2 ausstößt als ein vergleichbarer Wagen mit 1446kg . Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über den Verbrauch (Liter/100km oder kwh/100km) des Wagens aus. Der Wert zeigt nur, dass der Wagen im Vergleich zu einem Wagen mit identischen Gewicht mehr oder weniger Treibstoff benötigt.


FahrzeugeAutoCitroen C 4Blue HDI 130 EAT 8- Extravagant und trotzdem bewährt